Menü

Wo wir für Sie schon überall waren: Kunst

Sonderreise Rom 2012

Fast schon Tradition sind die von uns im November durchgeführten Studienreisen nach Rom. Mit 18 Reiseteilnehmern machten wir uns am 15.November auf den Weg nach Rom. Dr. Markus Kirchler, ein Altertumswissenschaftler,  der vielen Liebhabern der ewigen Stadt aus Deutschland bereits ein Begriff ist und dem wir das abwechslungsreiche Programm verdanken, nahm uns in Rom angekommen in Empfang.

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte uns Rom und bei einem richtig italienischen Tramezzino genossen wir den Blick von der Terazza del Pincio  über die ewige Stadt. Anschließend begaben wir uns auf einen Spaziergang von der Piazza del Popolo bis zur Spanischen Treppe, der Weg  führt  durch malerische Straßen mit herrlich italienischer Atmosphäre. An der Spanischen Treppe angekommen, nahmen wir einen Espresso wie schon einst Goethe im Cafè Greco ein, bevor wir uns auf den Weg zu unserem Hotel, dem Paolo VI machten. Dieses stilvolle 4*Hotel liegt direkt hinter den Colonnaden des Petersplatzes und von der kleinen Terrasse hat man einen wunderschönen Blick auf den Petersdom und den Vatikan. Wir beschlossen den Abend mit einem typisch italienischen Menü im Borgo.
Das Highlight der Besichtigungen am folgenden Tag, war der Besuch des sonst nicht öffentlich zugänglichen Teils, der Katakombe der Domitilla. Der Leiter der Kommission für christliche Archäologie führte uns in die christlichen Bestattungsriten ein und wir bekamen einen tiefen Einblick in das Verständnis der frühen Christen über Leben und Tod.
Am 3. Tag hatten wir Gelegenheit mit einem wirklichen Kenner den Vatikan zu besuchen und viele Dinge zu hören und zu sehen, die man sonst nicht zu sehen bekommt.
Der Ausflug am Sonntag führte uns in die Etruskerstadt Ceveteri, ca. 45 km von Rom entfernt. Es sind zwar keine Städte der Etrusker erhalten geblieben, aber ihre Totenstätten, die Nekropolen, geben ein genaues Bild über ihre Lebensweise.  Bei einem opulenten Mittagessen in einer Fattoria  nahe der Ausgrabungsstätten, erlebten wir nicht nur die römische Küche sondern auch das Familienleben der Römer am Wochenende.
Der Besuch der Vatikanischen Museen mit seinen großen Kunstwerken  beschloss das Programm.
Viele schöne Dinge haben wir gesehen, viel Neues erfahren, gut gegessen und getrunken und schon viele Idee, was wir im nächsten November ins Programm nehmen können.

Fazit: Wer in kurzer Zeit viel erleben und fundierte Erläuterungen zum Gesehenen haben möchte, für den ist eine organisierte Studienreise eine gute Wahl. In unseren selbst organisierten Reisen bieten wir immer Programmpunkte, das Sie sonst nicht angeboten bekommen.

Sprechen Sie mich auch sehr gern an wenn Sie eine Gruppenreise mit Ihren Freunden, Sportkollegen oder anderen Interessengemeinschaften planen. Ich arbeite viele private Gruppenreisen aus und stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Petra Emich

Zum Programm der Reise

Wenn Sie Interesse an unseren Sonderreisen haben, lassen Sie es uns wissen, wir werden Sie dann in den Versandverteiler aufnehmen.

Zurück zur Übersicht


London – National Gallery

Leonardo da Vinci – Maler am Mailänder Hof – Ausstellung in der National Gallery London

London ist immer eine Reise wert, Anlass  dieser begleiteten Gruppenreise im Januar war die hochgelobte Ausstellung in der National Gallery, mit einer nie da gewesen Anzahl von Werken Leonardo da Vincis.

Es war uns gelungen, Eintrittskarten für die Ausstellung zu ergattern. Neben dem Besuch der Ausstellung, der hielt was er versprochen hatte, zeigte sich London an diesem Wochenende von seiner besten Seite.

Strahlender Sonnenschein begleitete uns bei der Stadtrundfahrt am Ankunftstag,  genauso wie beim Spaziergang durch Soho und entlang der Themse. Auch eins der schönsten und interessantesten Schlösser der englischen Könige, Hampton Court, zeigte sich von Sonne beschienen.   Neben dem Besuch der National Gallery stand sozusagen als Kontrapunkt der Besuch der Tate Modern Gallery auf dem Programm.

Die zentrale Lage des schönen **** Hotels Charing Cross gab allen Teilnehmern die Gelegenheit, die freie Zeit nach eigenem Geschmack bestens zu nutzen.

Zufrieden und voller Eindrücke kehrte die Gruppe nach Hamburg zurück.

Weiter zum Programm

Fazit: Gleich ob individuell oder in der Gruppe, London bietet für jeden Geschmack zu jeder Jahreszeit viele Highlights.

Petra Emich

Zurück zur Übersicht


Toskana

Wenn Stein zu Leben erwacht

Marmor war schon in der Antike Baustein und Schmuckmaterial, er war ein Zeichen von Luxus, Macht, Ruhm und Reichtum. Der Marmor von Carrara gilt als einer der wertvollsten der Welt. Von allen Künstlern, die in den Apuanischen Alpen nach dem Grundstein ihrer Werke suchten, ist Michelangelo der berühmteste. Das Hauptaugenmerk der 5-tägigen begleiteten Gruppenreise nach Florenz und in die Toskana lag daher auf den Bauwerken und Skulpturen ohne dass die anderen Kostbarkeiten der Toskana, die am Wege liegen vernachlässigt wurden. Auch die Kostbarkeiten aus Küche und Kellern der Toskana fanden ausreichend Beachtung.

Küche und Kellern der Toskana fanden ausreichend Beachtung.

So wurden nicht nur die Kunstwerke in Florenz, Pienza, Siena und Volterra besichtigt sonder auch ein Marmorbruch in Carrara, eine Terrakottafabrik und einen Alabasterbetrieb besucht, hierbei bekamen wir einen Einblick in die Gewinnung und Verarbeitung dieser Werkstoffe.

In einer Larderie konnten wir nicht nur erfahren wie der berühmte Lardo di Colonnata, Speck  der nach alter Tradition in Marmorbecken lagert und reift, hergestellt wird, sonder hatten auch Gelegenheit diesen anschließend zu verkosten. Auch ein Hersteller des berühmten Schafskäse „Peccornio“ zeigt uns erst seine Produktionsstätte und verköstigte uns anschließend mit den wohlschmeckenden Endprodukten.

Die liebliche toskanische Landschaft und die schönen Hotels sowohl in Florenz als auch vor den Toren von Siena taten ein Übriges, dass die Reise trotz des nicht immer schönen Wetters ein voller Erfolg wurde.

Weiter zum Program

Die Toskana ist so beliebt, weil sie für alle Urlaubsansprüche etwas zu bieten hat: Hier finden Kunstbeflissene, Weinliebhaber, Freunde der guten Küche, Badeurlauber und Lanschaftsliebhaber  gleichermaßen Ihr ideales Urlaubsziel, das Angebot an Hotels, Ferienhäusern, umgebauten Landgütern oder Villen ist groß, dass für alle Bedürfnisse und Geldbeutel das Passende zu finden ist.
Petra Emich

Zurück zur Übersicht


Wo wir für Sie schon überall waren

Schauen Sie sich um!
Lassen Sie sich inspirieren!
Eine Auswahl von Zielen, die wir für
Sie erkundet haben, finden Sie hier –
nach Kontinenten und Ländern sortiert.

Weiter lesen



Schraut Reisekontor
Eppendorfer Landstr. 76 | Hamburg
Tel. 040 / 47 70 10
E-Mail: info@schraut-reisekontor.de

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr 10-15 Uhr

Call & Meet:
Aktuell nicht möglich.
Bitte rufen Sie uns an oder
senden uns gerne eine E-Mail!