Menü

Rom ein Sommerwochenende

Zugegeben man muss etwas resistent gegen Hitze sein, dann bringt ein Wochenendbesuch im August in Rom einige Vorteile mit sich.Der Verkehr ist deutlich ruhiger, viele Römer im Sommerurlaub und die Menge an Touristen ist geringer als im Frühjahr oder Herbst.

 

In Rom angekommen, machten wir uns gleich auf den Weg  zur Aussichtsplattform des Monuments Vittorio Emmanuele, von wo man einen fantastischen Blick auf die Stadt hat. Egal wie oft man schon in Rom war, beim Spaziergang über das Formum Romanum und den Palatin kommt man immer wieder ins Staunen über Bauwerke, die die Römer schon vor über 2000 Jahren in der Lage waren zu bauen. Am Abend bummelten wir durch die Gassen und Plätze und genossen das Abendessen auf dem Campo di Fiori, einem der schönste Plätze der Stadt.

Am Freitag morgen hatten wir eine Reservierung für die Galeria Borghese, hier genossen wir nicht nur die vielen barocken Kunstwerke von Weltruhm, sondern auch die gut funktionierende Klimaanlage. Beim anschließenden Spaziergang durch die ausgedehnte Parkanlage kamen wir noch an der Galerie für Moderne Kunst vorbei, dass wir wärmstens empfehlen können, schöne Räumlichkeiten und beeindruckende Kunstwerke. Was dem Hamburger die Schanze ist, ist dem Römer Trastevere. Hier brummt das Leben und man findet eine große Auswahl an Bars und Restaurants. Mein krönender Abschluss des Tages, waren die frischen gegrillten Steinpilze.

Das Programm vom Samstag war sehr gemischt, nach einem kleinen, aber sehr erfolgreichen Einkaufsbummel rund um die Spanische Treppe, hatten wir eine Reservierung für die Besichtigung der „Case Romane“ unter dem Palazzo Valentini.  Eine multimediale Besichtigungstour durch und über die Überreste einer römischen Villenanlage, auf die man bei Grabungen für eine Garage stieß.
In Rom gibt es ca. 900 Kirchen, man muss sich schon gut überlegen, welcher man seinen Besuch abstatten will.  Da ich mich für Mosaiken begeistere stand San Clemente ganz oben auf der Liste. Unter dem heutigen Kirchengebäude aus dem 11. Jahrhundert, befinden sich in der Unterkirche noch Überreste der frühkristlichen Kirche und darunter trifft man wieder auf das alte Rom, in Überresten eines römischen Wohngebäudes befindet sich ein gut erhaltener Kultraum der Mithras. Anschließend machten wir uns auf den Weg zum Petersdom bestaunten wie so oft,  die Größe und die ungeheure Raumwirkung und fast im Gegensatz dazu die filigrane Pieta von Michelanagelo. Auf dem Weg zurück in die Altstadt schauten wir dann noch bei S. Luigi dei Francesi vorbei, denn hier hängt das meiner Meinung nach beeindruckendste Kunstwerk Caravaggios, die Berufung des Hl. Matthäus. Im ehemaligen Ghetto gibt es immer noch eine Reihe jüdischer Restaurants, die die römisch-jüdische Küche pflegen – hier genossen wir das Abendessen, wie immer im Freien in lauschiger Atmosphäre.

Da unser Flug erst am Abend ging, hatten wir auch Sonntag noch Zeit einen weiteren Spaziergang zu machen. Wir besuchten Santa Maria Maggiore, denn auch hier gibt es wunderschöne Mosaiken, und St. Pietro in Vincoli  – hier befindet sich das die berühmte Moses Skulptur von Michelangelo. Dann bummelten wir mit den Römern und Touristen über den Corso, genossen ein Eis bei Gioletti, einem der berühmtesten Eisläden Roms, bevor wir uns auf den Weg zum Flughafen machten.

Fazit: Es war ein wunderschönes Wochenende mit viel Kunst, Kulinarik und italienischem Lebensgefühl. Wir haben auch nicht versäumt eine Münze in den Fontana di Trevi zu werfen, denn dies soll ja bekanntlich sicherstellen, dass man nach Rom zurückkehrt.

Gern berate ich Sie bei der Planung Ihres Romaufenthaltes. Sprechen Sie mich an

Petra Emich

Zurück zur Übersicht


Aktuelle News

Reisebericht Sonderreise nach Mailand 500 Jahre Leonardo da Vinci und Rigoletto in der Scala

Weiter lesen


Wo wir für Sie schon überall waren

Suchen Sie Anregungen oder haben
Sie schon ein Reiseziel im Auge?
Eine Auswahl von Zielen, die wir für
Sie erkundet haben, finden Sie hier –
nach Kontinenten und Ländern sortiert.

Weiter lesen



Schraut Reisekontor
Eppendorfer Landstr. 76 | Hamburg
Tel. 040 / 47 70 10
E-Mail: info@schraut-reisekontor.de

Öffnungszeiten:
Bitte beachten Sie in der Zeit vom
24.6. bis 25.8.2019
sind unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-18 Uhr/Sa 11-15 Uhr

Impressum Datenschutz