Menü

 

Meinen Sommerurlaub verbringe ich dieses Jahr in einer Städte-Strand-Kombination in Polen,  2 Tage Stettin / Szczecin und 7 Tage in Swinemünde / Świnoujście.


Stettin, die Perle an der Oder überrascht mit ihren historischen Bauten, wie der Hakenterrasse aus dem 19.Jahrhundert oder dem restaurierten Schloss der pommerschen Herzöge. Die Altstadt kann man bequem zu Fuß erkunden. Zur Orientierung dient eine hilfreiche rot gestrichelte Linie auf dem Fußweg, die an den wichtigsten und schönsten historischen Punkten der Stadt vorbeiführt. Auf ca. sieben Kilometer Länge gibt es 42 durchnummerierte Stationen, jeweils mit Erklärungstafel in drei Sprachen. Vorbei geht es am alten Rathaus am Heumarkt, einem schönen Platz mit bunten Häusern in denen nette Cafés und Restaurants untergebracht sind, der Jakobskathedrale, eine der größten Kirchen Pommerns, auf dessen Turm man steigen kann, um einen tollen Blick auf Stettin zu haben, und immer wieder an hübsch angelegten Parks, in denen man gern eine Pause einlegen kann.
Abends zieht es uns an die Oder, auf beiden Seiten der Oder gibt es schön angelegte Promenaden mit kleinen, sehr netten Restaurants aller Geschmacksrichtungen. Bequeme Bänke laden nicht nur die Touristen ein, sondern auch viele Stettiner die hier bei einem Bier mit Freunden den Tag ausklingen lassen.

Swinemünde ist ein beliebtes Seebad, das zum einen Teil auf der polnischen Insel Wollin liegt und zum anderen Teil auf dem polnischen Teil der Insel Usedom. Bekannt ist Swinemünde vor allem durch einen der schönsten und längsten Strände der Ostseeküste, der Strand ein Traum aus weißem, pudrigem Sand. Die Promenade, die sich von Swinemünde über die Grenze zu den Kaiserbädern, Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin zieht, ist mit ihren zwölf Kilometern die längste Promenade Europas. Sie ist wunderbar ausgebaut, so dass sich Fußgänger und Radfahrer nicht in die Quere kommen. Viele nette Restaurants, Bars und Läden findet man hier. Neben dem wunderschönen Strand kann man in Swinemünde alte Befestigungsanlagen aus der Preußenzeit besichtigen oder den Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert besteigen um einen fantastischen Blick über den Hafen und die Ostsee zu genießen.
Wir haben unsere Fahrräder dabei um auch die Gegend erkunden zu können. Einen Tag setzen wir mit der Fähre über die Swine und radeln durch den Wolliner Nationalpark nach Misdroy. Zum Teil sandige Wege führen durch den schönen Buchenwald. Auch die 12 Kilometer nach Bansin fahren wir mit unseren Rädern und bestaunen die wunderschöne Bäderarchitektur. Ansonsten genießen wir die Zeit am herrlichen Strand von Swinemünde und Umgebung. Fazit: es war eine schöne Kombination aus interessanter, entspannter Stadtbesichtigung und einem wunderschönen Erholungsurlaub an der polnischen Ostseeküste.

Gern berate ich Sie persönlich über Stettin oder Swinemünde oder einer Kombination aus beidem

Christina Fischer

Aktuelle News

Unser Büro ist wieder geöffnetes ist soweit – Reisen ist wieder möglich!

Weiter lesen


Wo wir für Sie schon überall waren

Suchen Sie Anregungen oder haben
Sie schon ein Reiseziel im Auge?
Eine Auswahl von Zielen, die wir für
Sie erkundet haben, finden Sie hier –
nach Kontinenten und Ländern sortiert.

Weiter lesen



Schraut Reisekontor
Eppendorfer Landstr. 76 | Hamburg
Tel. 040 / 47 70 10
E-Mail: info@schraut-reisekontor.de

Öffnungszeiten:

Zur Zeit
sind unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-18 Uhr/Sa 11-14 Uhr

Impressum Datenschutz