Menü

Kap Verden

Kapverdische Inseln

Gott schuf die Welt an nur einem Tag. Am Ende des Tages blickte er auf sein Werk und klopfte sich zufrieden die Hände. Einige Krümel Sand und Stein lösten sich und fielen in den Atlantik, so könnten die Kapverden entstanden sein.

Sonne, Strand und Meer war die Devise für meinen diesjährigen Herbsturlaub, noch ein paar sichere Sonnentage erleben bevor es in den Winter geht. Da die 15 Inseln, von denen 9 bewohnt sind, ca. 1500 km unterhalb der Kanaren und ca. 500 km westlich vom Senegal liegen, garantieren sie auch im November tollstes Badewetter.

Mit TUIfly geht es Nonstop nach Boa Vista, der östlichsten und drittgrößten Insel der Kapverden. Bei ca. 27 Grad Lufttemperatur, ca. 23 Grad Wassertemperatur und einem schönen Hotel direkt am kilometerlangen weißen Traumstrand der Praia de Chaves  können wir so richtig die Seele baumeln lassen. Die Insel selber ist recht karg, Sand – und Geröllwüste bestimmen das Bild. Auf einem Tagesauflug lassen sich aber doch ein paar Schätze der Insel entdecken, grüne Palmenoasen, die Viana Wüste mit Ihren Wanderdünen, die beeindruckenden Wellen an der Nordküste, der Canyon oder die unendlichen Weiten der Praia Santa Monica. Kleine Ortschaften, fröhliche entspannte Kapverdianer und vielfältige Wassersportmöglichkeiten über und unter Wasser runden das Gesamtbild von Boa Vista ab.

Nach einer Woche fliegen wir mit einer kleinen Propellermaschine innerhalb von 15 Minuten auf die Nachbarinsel Sal, der kleinen aber touristisch am weitesten entwickelte Schwesterninsel. Auch hier kilometerlange Traumstrände, blaues kristallklares Wasser und Sonne, Sonne, Sonne. Ähnlich wie Boa Vista ist das Landesinnere geprägt von Sand – und Geröllwüste, aber auch von kleinen Oasen, Dörfern und Salinen. Der Ort Santa Maria lädt zum Bummeln ein. Kleine Läden wechseln sich mit Restaurants und Bars ab. Der starke Passatwind, der von November bis Juni weht, macht die Insel zum Eldorado für Surfer. Taucher und Schnorchler finden hier ihre Spots.

Ein einzigartiges Naturschauspiel – von Anfang März bis Ende Mai kommen die Buckelwale an die Küste von Boa Vista und Sal um hier ihre Kinder zu gebären und die ersten Wochen  aufzuziehen. Zum Teil vom Strand, zum Teil von Booten aus kann man diese Meeresriesen beobachten. In der Zeit von Mitte Juni bis Mitte November, kommen die Meeresschildkröten (Caretta Caretta) an die Strände der Kapverden um ihre Eier abzulegen. Auch dieses nächtliche Naturschauspiel lässt sich hautnah erleben.

Fazit – Die Kapverdischen Inseln bieten pure Erholung und Strandurlaub mit Sonnengarantie und sind eine gute Alternative zu den Kanaren. Auch aktive Urlauber kommen auf Ihre Kosten, Wassersport wird auf beiden Inseln großgeschrieben und Wanderurlaub auf den Nachbarinseln wie Fogo lassen sich mit Badeurlaub auf Sal oder Boa Vista hervorragend verbinden.

Haben Sie Lust die Kapverden zu entdecken? Ich helfe Ihnen gern bei der Reiseplanung.

Christina Fischer

Zurück zur Übersicht


Aktuelle News

Sonderreise nach Mailand 500 Jahre Leonardo da Vinci und Rigoletto in der Scala

Weiter lesen


Wo wir für Sie schon überall waren

Suchen Sie Anregungen oder haben
Sie schon ein Reiseziel im Auge?
Eine Auswahl von Zielen, die wir für
Sie erkundet haben, finden Sie hier –
nach Kontinenten und Ländern sortiert.

Weiter lesen



Schraut Reisekontor
Eppendorfer Landstr. 76 | Hamburg
Tel. 040 / 47 70 10
E-Mail: info@schraut-reisekontor.de

Öffnungszeiten:
Bitte beachten Sie in der Zeit vom
24.6. bis 25.8.2019
sind unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-18 Uhr/Sa 11-14 Uhr

Impressum Datenschutz