Menü

Wo wir für Sie schon überall waren: Malediven

Insel Angsana Velavaru- eine Insel zum Träumen

Und wieder einmal zog es uns zu Beginn der dunklen Jahreszeit auf die Malediven. Diesmal entschieden wir uns für Angsana Velavaru im Süd-Nilandhe-Atoll im Südwesten der Malediven gelegen, ca 40 Minuten per Wasserflugzeug von Male entfernt.

Immer wieder ist der Flug mit dem Wasserflugzeug faszinierend, schon jetzt beginnt der Urlaub so richtig, der Stress fällt ab, die Seele baumelt.Auf Angsana Velavaru angekommen, werden wir mit maledivischer Trommelmusik empfangen.

Wir hatten uns für Velavaru entschieden, weil es eine sehr große Lagune zum Baden hat und die Möglichkeit besteht die gesamte Insel zu Fuß zu umrunden. Auf Velavaru liegen die Wasserbungalows direkt am Hausriff und sind nicht mit der Insel verbunden, man shuttlet per Boot hin und her. Wir hatten uns für einen Strandbungalow entschieden. Besonders schön waren die große Terrasse und der durch viel Grün geschützte private Liegebereich am Strand. Auf der einen Seite der Insel ist der Einstieg ins Wasser sandig und gut zum Baden geeignet, auf der anderen Seite gehen die versteinerten Korallen bis an den Strand und man kann schon dort die ersten Fische beobachten. Die Wasserbungalows verfügen alle über einen privaten Pool und eine Sonnenterrasse auf dem Bungalowdach, jeder Bungalow hat einen Einstieg ins Meer, man kann also direkt los schnorcheln.

Was Velavaru besonders macht, ist die entspannte Atmosphäre. Das Team ist nicht nur bemüht alle Gästewünsche zu erfüllen, sondern auch ein wirklicher Gastgeber zu sein. Jeder Mitarbeiter den man traf, erkundigte sich, ob es einem gut ginge, wo man herkomme und wie es einem gefalle. Wenn man zurückfragte, bekam man viel erzählt, von der Heimat der Mitarbeiter ihrer Familien, über das Leben auf den einheimischen Inseln.

Velavaru hat drei Restaurants, das Büfett Restaurant und das Funa Restaurant auf der Insel und das Azzurro mit Menuewahl bei den Wasserbungalows. Während im Büffet Restaurant jeder Tag unter einem anderen Motto stand, war die Menuekarte im Azzurro, wie der Name andeutet – italienisch. Das Azzurro kann es mit jedem gehobenen italienischen Restaurant in Hamburg aufnehmen. Aber auch im Büfett Restaurant gab es jeden Tag eine abwechslungsreiche Auswahl, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Velavaru hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben, nicht nur dass die Korallenbänke aufgeforstet werden,  auch wird versucht nicht unnötig Lebensmittel wegzuwerfen und möglichst wenig Plastikmüll zu produzieren.

Wie auf allen Inseln wird auch auf Velavaru der Wassersport groß geschrieben. Für die Schnorchler gibt es jeden Tag eine kostenfreie Tour entlang des Hausriffs, die Tauchbasis bietet täglich drei Tauchgänge an. Touren zu den Walhaien, Sunset-Touren, Jet-Ski, Kanu, Bananaboot, es gibt ein kleines Fintesscenter und am Abend treffen sich Gäste und Mitarbeiter zum gemeinsamen Beachvolleyball.

Fazit: Wir kamen als Gäste und gingen als Freunde. Eigentlich wollen wir jedesmal eine neue Inseln der Malediven kennenlernen, nach Velavaru würden wir gern noch mal wiederkommen.

Wenn Sie sich für einen Urlaub auf den Malediven interessieren sprechen Sie mich gern an.

Petra Emich

 

 

 

Zurück zur Übersicht


Abtauchen auf den Malediven – Insel Maafushivaru

Wir hatten uns diese kleine Insel im Nord Ari Atoll ausgesucht, weil sie als Baarfußinsel mit individuellem Service beschrieben wird.

Der Transfer von Male erfolgt per Wasserflugzeug und dauert eine knappe halbe Stunde. Das Resort verfügt über 50 Beachvillen und 50 Wasserbungalows.Wir haben uns wegen der größeren Terrasse und dem leichteren Zugang zum Strand für eine Beachvilla entschieden. Für uns die richtige Wahl, auf der Terrasse war ausreichend Platz für zwei Stühle, zwei Liegen und ein Tagesbett, alles umgeben von üppiger Vegetation,  so dass man stets zwischen einem Platz in der Sonne oder im Schatten die Wahl hat. Direkt am Strand befinden sich weitere Liegen und Sonnenstühle, so dass sowohl die Gäste aus den Beachvillen als auch aus den Wasserbungalows ein schönes Plätzchen am Strand finden können.

Die Wasserbungalows sind etwas kleiner als die Beachvillen, bieten dafür aber über bodentiefe Fenster den direkten Blick aufs Meer. Von der eigenen Terrasse aus hat jeder Bungalow eine Treppe über die man direkt ins Meer steigen kann.

Ein großer Spa bietet eine Vielzahl von Anwendungen an, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Maafushivaru ist ideal für Schnorchler und Taucher, das Hausriff ist auch für Schnorchel-anfänger wunderbar zu erreichen und bietet einen großen Fischreichtum. Die kleinen Schwarriffhaie kommen sogar bis an den Strand und üben sich dort im Jagen von kleinen Schwarmfischen. Schnorchel-Equipment kann vor Ort ausgeliehen werden – bei All Inclusive ist es sogar bereits im Preis enthalten. Die Tauchbasis bietet täglich drei Tauchfahrten sowie Tauchkurse und weiterführende Lehrgänge an.
Maafushivaru liegt nicht weit von Gebieten wo sich Wahlhai und Mantas aufhalten und so werden sowohl Schnorchel- als auch Tauchfahrten dorthin angeboten.

Und natürlich ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Alle Mahlzeiten werden in Bufettform angeboten. Jeder Tag steht unter einem anderen Motto und die Gerichte sind abwechslungsreich und von sehr guter Qualität. Die Platzwahl im Restaurant ist frei, während des gesamten Aufenthalts umsorgt einen derselbe Kellner. Der Service nicht nur im Restaurant, sondern auch in der Bar, dem Coffee Shop, der Rezeption und im Sport und Spa Center ist wirklich ausgesprochen herzlich, man fühlt sich zu jeder Zeit als willkommener Gast.

Da sich maximal 120 Gäste auf der Insel aufhalten, ist die Atmosphäre sehr entspannt und ruhig. Jeden Abend wird Unterhaltung angeboten, mal Live-Musik, mal Cocktail Workhshop, mal ein Vortrag der Meeresbiologin.

Fazit: Wir hatten die richtige Wahl getroffen. Maafushivaru ist ideal für Gäste, die eine kleine individuelle Insel mit gutem Essen und freundlichen Service suchen. Wir hatten wundervolle Tage , haben die Seele baumeln lassen und Sonne, Meer und Unterwasserwelt genossen. Sie interessieren sich für einen Urlaub auf den Malediven – sprechen Sie mich gern an.

Petra Emich

Zurück zur Übersicht


Malediven -Insel Thulhagiri

Auszeit für die Seele

In Male angekommen war es nur ein Katzensprung zu  unserer Insel Thulhagiri,  die nur eine ½ Stunde per Schnellboot von Male entfernt liegt. Thulhagiri verfügt über ein wunderschönes Hausriff, das sowohl für Schnorchler als auch für Taucher immer wieder Neues bietet. Bei meinen Tauchgängen um das Hausriff herum, haben wir Spitzriffhaie beim Jagen beobachtet, den Adlerrochen gesehen und der Schildkröte bei Fressen zugeschaut. Aber auch die vielen bunten Fische, die das Riff bevölkern, sind für Schnorchler und Taucher immer wieder eine Freude. In der Wassersportbasis werden neben den üblichen Sportarten auch Kiten und Parasailing  sowie Jetski angeboten. Wir hatten einen Wasserbungalow, so dass wir von der Terrasse aus viele der Riffbewohner vorbeiziehen sehen konnten. Wunderschöne Sonnenauf- und untergänge haben wir beobachtet. Die gute Küche und das freundliche Personal rundeten das Wohlgefühl ab. Wir hatten eine schöne und geruhsame Zeit, haben die Seele baumeln lassen und haben uns prächtig erholt. 

Fazit: Alle die, die das Meer und seine Farben lieben und gern einmal für eine Zeit aus der Welt auszusteigen wollen, werden auf den Malediven ihr Traumziel finden. Ich freue mich schon auf meine nächste Reise auf die Malediven.

Petra Emich

Zurück zur Übersicht


Malediven – Angaga

Zugegeben, es ist eine ziemlich lange Anreise für eine Woche – aber es hat zu 100% gelohnt.

Per Direktflug geht es ab Frankfurt nach Male- der Urlaub beginnt, als wir ins Wasserflugzeug  für den Transfer zu unserer Insel steigen.  Von oben betrachtet entfalten die maledivischen Inseln ihre ganze Faszination, wie ins Meer  geworfene Perlen sehen sie aus. Unsere Insel ist eine kleine kreisrunde Insel, ideal für  einen entspannten Urlaub.  Alles was man sich erträumt, wenn man sich einen Urlaub auf den Malediven vorstellt, geht hier in Erfüllung. Die Entspannung setzt in dem Moment ein, in dem man seinen Fuß auf die Insel setzt. Das Hausriff reicht fast bis an den Strand und bietet  sowohl für Schnorchler als auch für Taucher ideale Bedingungen.  Alle Gäste sind entspannt, um uns herum lauter zufriedene Gesichter.  Die  Bungalows, sowohl am Strand – in der üppigen Vegetation versteckt  – als auch die Wasserbungalows bieten modernen Komfort. Das Personal ist sehr freundlich und immer bemüht alle Wünsche zu erfüllen.  Die Farben des Meeres,  der weiße feine Sand, die überwältigende Vielfalt der Fischwelt, die sich einem zeigt, sobald man sich mit Tauchmaske und Schnorchel ins Wasser begiebt, sorgen für eine absolute Entschleunigung.

Fazit: die Malediven werden ihrem Ruf ein Urlaubsparadies zu sein gerecht. Für alle die begeisterte Wassersportler sind, für Ruhesuchende, Hochzeitsreisende und Familien

Petra Emich und Barbara Schraut

Zurück zur Übersicht


Aktuelle News

Unser Büro ist wieder geöffnetes ist soweit – Reisen ist wieder möglich!

Weiter lesen


Wo wir für Sie schon überall waren

Suchen Sie Anregungen oder haben
Sie schon ein Reiseziel im Auge?
Eine Auswahl von Zielen, die wir für
Sie erkundet haben, finden Sie hier –
nach Kontinenten und Ländern sortiert.

Weiter lesen



Schraut Reisekontor
Eppendorfer Landstr. 76 | Hamburg
Tel. 040 / 47 70 10
E-Mail: info@schraut-reisekontor.de

Öffnungszeiten:

Zur Zeit
sind unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-18 Uhr/Sa 11-14 Uhr

Impressum Datenschutz