Menü

Ravenna und Venedig – Goldglanz für die Ewigkeit

Kleine Steine – große Wirkung.  Ravenna ist ein Paradebeispiel der spätantiken Kunst. Hier  strahlen Millionen bunter Steinchen von den Wänden und Kuppeln der uralten Kirchen. Alle Mosaiken in Ravenna entstanden im V. und VI. Jahrhundert, als die Stadt zum Oströmischen Reich gehörte. Der Markusdom in Venedig ist wie keine andere Kirche des Abendlandes  mit Mosaiken ausgestattet.  Sie bedecken eine Fläche von  ungefähr 4000 qm und stammen zu einem Großteil aus dem 12. und 13. Jahrhundert. Der Höhepunkt der Reise wird sicher der  Privatbesuch des Markusdoms am Abend sein, wo Sie ungestört die  goldene Pracht bestaunen können.

Ravenna -Mosaik Dom

Programm

1.Tag
Flug mit Lufthansa  nach Bologna.  Transfer nach Ravenna. Unsere Unterkunft, die Herberge „Ostello Galetti“ befindet sich direkt im historischen Stadtkern. Sie war der Wohnsitz einer Adelsfamilie aus dem 17. Jhd. und wurde nach gründlicher Restaurierung  in eine Gästeunterkunft  mit  Atmosphäre  und modernem Komfort umgewandelt.  Nach dem Zimmerbezug beginnen wir unseren ersten Stadtrundgang.
Wir besuchen die Basilika von San Vitale,  hier faszinieren besonders die Mosaiken mit den Darstellungen des oströmischen Herrscherpaares Justistian und Theodora. Im Garten der Basilica liegt das Juwel Ravennas, das Mausoleum der Galla Placidia. Selten  ist auf so engem Raum soviel  Mosaikpracht zusammengefasst worden. In einer Mosaikenwerkstatt bekommen wir eine Einführung in die Technik des Mosaiklegens.  Zum Abschluss besuchen wir das Domus der Steinernen Teppiche, in dem wunderbare Bodenmosaiken eines byzantinischen Palastes aus dem VI. Jhd. bewahrt werden. Wir beschließen den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen.

2.Tag
Nach dem Frühstück beginnen wir unseren Rundgang durch Ravenna, hier finden sich auf engstem Raum eine Vielzahl von Kirchen, die mit  wundschönen Mosaiken ausgeschmückt sind. Der Abend steht zur freien Verfügung.

3. Tag
Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Venedig. Vor den Stadttoren halten wir noch am Mausoleum des Ostgotenkönigs Theoderich,  eines der rätselhaftesten Architekturdenkmäler des Abendlandes und besichtigen die Basilika  San Apollinare mit einem sehr schönen Apsismosaik. Das Mittagessen nehmen wir in Mira am Brentakanal ein. Entlang  dieses Kanals errichteten sich die venezianischen Adeligen im 16. Jhd. prachtvolle Landsitze. In Venedig bringen uns Wassertaxen zum **** Palazzo Selvadego, welcher direkt hinter dem Markusplatz gelegen ist. Der  stilvolle Palazzo gehört zum Hotel Monaco & Grand Canal, in dem auch das Frühstück eingenommen wird.  Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

4.Tag
Morgens besichtigen wir in zwei aufgeteilten Gruppen wechselseitig die Handwerksbetriebe eines Goldblatthämmerers und eines Mosaizisten, der auch bei Ausbesserungsarbeiten in der Markus-Kirche gerufen wird.  Das weitere Tagesprogramm widmet sich der venezianischen Malerei. Auf dem Weg zum Rialto besuchen wir die  schöne Kirche Santa Maria del Orto mit einem berühmten Gemälde Tintorettos. Nach dem Mittagessen,  Besuch von S. Giovanni Elemosinario und Santa Maria di Frari mit großen Werken von Tizian. Am Abend, nachdem die öffentliche Besuchszeit im Markusdom beendet ist, haben wir die Gelegenheit bei einer Privatöffnung die unglaubliche Pracht der Mosaiken in Ruhe und eingehend zu bewundern

5. Tag
Ein Steinwurf von unserem Hotel entfernt liegt der Mittelpunkt des venezianischen Lebens, der von Napoleon als „schönster Salon Europas“ gerühmte Markusplatz. Unser morgendlicher Rundgang macht uns mit den Bauwerken rund um den Platz vertraut. Zum Abschluss besichtigen wir den Dogenpalast, er war über 1000 Jahre das Machtzentrum der Republik. Nach dem Vormittagsprogramm steht der restliche Tag zur freien Verfügung.

6.Tag
Nach dem Frühstück fahren wir mit einem Privatboot  nach Torcello – der Wiege Venedigs.  Die Insel lockt nicht nur mit  byzantinischen Mosaiken sondern auch mit einem charmanten Lokal. Der kostbare Schatz vom Dom Santa Maria Assunta, sind die von hervorragenden byzantinischen Künstlern des 12. Jhd. gearbeiteten Mosaiken. Die Locanda Cipriani war einst das Lieblingslokal Ernest Hemingways. Noch heute kommen Gäste aus aller Welt, um den berühmten Bellini und die gute venezianische Küche zu genießen. Nach dem Essen Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Zurück zur Übersicht

Aktuelle News

Sonderreise nach Mailand 500 Jahre Leonardo da Vinci und Rigoletto in der Scala

Weiter lesen


Wo wir für Sie schon überall waren

Suchen Sie Anregungen oder haben
Sie schon ein Reiseziel im Auge?
Eine Auswahl von Zielen, die wir für
Sie erkundet haben, finden Sie hier –
nach Kontinenten und Ländern sortiert.

Weiter lesen



Schraut Reisekontor
Eppendorfer Landstr. 76 | Hamburg
Tel. 040 / 47 70 10
E-Mail: info@schraut-reisekontor.de

Öffnungszeiten:
Bitte beachten Sie in der Zeit vom
24.6. bis 25.8.2019
sind unsere Öffnungszeiten
Mo-Fr 10-18 Uhr/Sa 11-14 Uhr

Impressum Datenschutz